Zum Hauptinhalt springen
Karl-Marx-Allee Wildblumen

Haus der Statistik

Das ehemalige Haus der Statistik zwischen Otto-Braun-Straße und Berolinastraße gehört nicht mehr zum Wohngebiet des zweiten Bauabschnitts der Karl-Marx-Allee.

Es grenzt aber unmittelbar an unser Wohngebiet an und deshalb sind wir daran interessiert zu wissen, was an diesen Standort für die Zukunft geplant ist. Welche Probleme könnten sich für das Wohngebiet ergeben, aber auch ist uns wichtig zu erfahren, ob das neue Quartier zur Lebensqualität im zweiten Wohngebiet der Karl-Marx-Allee beitragen wird.

Fünf Kooperationspartner wollen den Standort gemeinwohlorientiert entwickeln: Bezirk Mitte (Rathaus, Finanzamt), Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berliner Immobilien Management GmbH (Eigennutzung), Wohnungsbaugesellschaft Mitte (Wohnungen), Genossenschaft ZUsammenKUNFT (juristischer Träger für Initiativen aus Kultur, Bildung und Soziales).

Die Initiative Haus der Statistik legt großen Wert darauf, dass die Nachbarschaft einbezogen wird. Bürgerbeteiligung ist ausdrücklich erwünscht!

Wir als Nachbarschaftsrat haben an unterschiedlichen Stellen bereits aktiv mitgearbeitet.

Ausführliche Informationen unter: Haus der Statistik